Freitag, 12. Februar 2016

Zufällig erstelltes AdWords Account wieder löschen

Es kann sehr einfach passieren: Ich wollte für einen Kunden neue E-Mail Adresse einen Zugriff auf ein bestehendes AdWords Konto einrichten. Nachdem die Einladung verschickt wurde, logge ich mich mit der neuen E-Mail Adresse bei Google ein und will auf das AdWords Account zugreifen. Doch etwas geht schief und ich lande in einem komplett neuen AdWords Konto. Jetzt werde ich aufgefordert, eine neue Kampagne anzulegen und Abrechnungsdaten einzugeben. Doch das will ich ja nicht! Ich möchte auf ein bereits bestehendes Konto zugreifen, zu dem ich sogar eine Einladung erhalten habe.

Kommt Ihnen die Situation bekannt vor? Keine Bange, es gibt eine (einfache) Lösung dafür. Auch wenn Google es einem nicht ganz einfach macht.



Hat Google nach dem Login mit der neuen E-Mail Adresse damit angefangen, einen neuen AdWords Account einzurichten, steckt man aktuell in diesem Prozess fest. Das System verlangt, dass der Nutzer Budget und Keywords sowie eine erste Anzeige definiert und seine Abrechnungsdaten eingibt.

Bisher war es möglich, diesen Prozess abzubrechen und über das Zahnradsymbol oben rechts auf die Seite "Einstellungen" zu gelangen und dort den Account aufzulösen, so wie es unter https://support.google.com/adwords/answer/2424604 beschrieben ist. Leider ist es inzwischen nicht mehr möglich. Ist der Prozess mit der Erstellung der neuen Kampagne einmal gestartet, kann der Nutzer diesen nicht mehr stoppen, ohne ihn abzuschließen.

Die Abhilfe kann allerdings Google Support schaffen: Auf Nachfrage ist es möglich, dass der Support den Account manuell auflöst, auch mitten im Einrichtungsprozess. Der Ablauf:

  1. AdWords Support anrufen. Dabei gilt zu beachten, dass Agenturpartner eine eigene Hotline haben, als neue AdWords Kunden.
  2. Die Situation schildern: "Wir wollten für eine neue E-Mail Adresse einen Zugriff auf bestehendes AdWords-Konto einrichten, haben stattdessen fälschlicherweise mit Erstellung eines neuen Accounts angefangen“.
  3. Die ID des neuen (unbeabsichtigt erstellten) Accounts durchgeben. Diese steht oben rechts hinter der Bezeichnung „Kundennummer“.
  4. AdWords Support schickt eine E-Mail an die E-Mail Adresse, die zum Anlegen dieses "falschen" Accounts verwendet wurde.
  5. Mit einer Antwort auf die E-Mail wird dem Support eine Vollmacht erteilt, den Account zu löschen.
  6. Nachdem der Support den Account gelöscht hat, kann die E-Mail Adresse dann mit einem bestehenden AdWords Account, wie anfangs auch gewünscht, verknüpft werden. Ggf. hilft noch ein Logout und dann wieder ein Login mit dieser E-Mail Adresse weiter.
Das war’s. Haben Sie Fragen zum Einrichten von Google AdWords? Ihre AdWords Agentur hilft Ihnen gerne. auch wir bei DAIR Media stehen Ihnen bei Fragen zu Google AdWords gerne zur Verfügung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen