Freitag, 12. Oktober 2012

AdWords: Meldungen über Konflikte bei ausschließenden Keywords

Google versucht sein AdWords Programm für die Nutzer immer komfortabler zu gestalten und dabei natürlich auch mehr Umsatz für sich herauszuholen. ;-) Seit kurzem sind neue Diagnosemeldungen in der AdWords Web-Oberfläche gesichtet worden, die auf mögliche Fehler hinweisen, wodurch weniger Anzeigen geschaltet werden.

Sehr interessant und praktisch ist sicherlich der Hinweis auf Konflikte mit negativen Keywords (engl: "Negative Keyword Conflicts"). Wird zum Beispiel das Keyword "kostenlos" als ein negatives Keyword eingestellt und dann das Keyword "kostenlos spielen" in eine Anzeigengruppe eingebucht, wird keine Anzeige geschaltet, da das negative Keyword die Schaltung blockiert. Google weist nun mit einem Hinweis ("Negative keywords blocking targeted keywords") auf solche Konflikte hin. Beim Click auf Details wird das betroffene netative Keyword, die Anzeigengruppe und die blockierten gebuchten Keywords angezeigt.

Außerdem hat Google weitere nützliche Hinweise eingebaut. So werden die AdWords Nutzer nun auch bei unvollständig eingerichteten Anzeigengruppen (Anzeigengruppen ohne Anzeigen oder Anzeigengruppen ohne Ausrichtungseinstellungen) und Kampagnen ohne Anzeigengruppen gewarnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen