Montag, 2. Juli 2012

Google bringt eigene Android App für Google Analytics heraus

Es ist soweit: Google hat (endlich) eine eigene Google Analytics App für Android herausgebracht. Die App ist im Google Play Store kostenfrei zu haben und bietet einen eher kurzen Überblick über die aktuellen Zahlen aus dem Google Analytics Account.


Wer eine kompeltte Google Analytics Oberfläche in Form einer App erwartet, wird enttäuscht. Die neue Google Analytics App bietet einige Zahlen und Grafiken an, um das Wichtigste auf dem mobilen Gerät sehen zu können. Die App zeigt die aktuelle Anzahl der Besucher auf der Website (in Echtzeit) an, hat ein Dashboard für wichtigste Metriken und kann mit automatischen und manuellen Alerts über auffällige Veränderungen der Kennzahlen informieren. Wer genaue Zahlen und Analysen sehen will, muss weiterhin die Web-Oberfläche oder eine andere App für Google Analytics nutzen.


Echtzeit-Anzeige

Google hebt vor allem die Echtzeit-Anzeige hervor. Mit der App sehen Sie, ähnlich wie in der Web-Oberfläche, wie viele Besucher sich gerade auf Ihrer Seite befinden und welche Seiten die größte Aktivität haben.

Dashboard

Auf einem Dashboard können Grafiken (jedoch keine Zahlen-Tabellen) für mehrere Metriken untergebracht werden. Sie können jede Menge Metriken (in der App „Messwerte“ genannt) auswählen und auf dem Dashboard darstellen. Die Auswahl lässt sich über die Menü-Taste und „Grafik hinzufügen“ treffen und bietet Metriken in den Kategorien Besucher und Sitzung, Adwords, Seiten-Tracking, Ereignis-Tracking, Site Search, Ziele und E-Commerce. Diese Rubriken bieten dann Grafiken für die Darstellung von Metriken, die auch aus der Web-Oberfläche von Google Analytics bekannt sind. Alle aus der Web-Oberfläche von Google Analytics bekannten contentbezogenen Berichte fehlen in der App allerdings komplett.

Je Grafik lassen sich einige Einstellungen vornehmen. So können sie das Sampling Intervall (stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich), Erweiterte Segmente (alle Besuche, neue oder wiederkehrende Besucher, bezahlte und nicht bezahlte Suchzugriffe, Such-/Direkt-/Verweis-Zugriffe, Besuche mit Conversions, Besuche mit Transaktionen, Zugriffe von Mobilgeräten und Besuche ohne Absprünge), den Zeitraum (standardmäßig 15 Tage, sonst auch 1-8 Tage oder 1-6 Monate) auswählen. Außerdem lässt sich einstellen, ob auch die Daten vom aktuellen Tag mit dargestellt werden sollen, mit dem Hinweis, dass diese wegen der verzögerten Bearbeitung nicht ganz aktuell sein können.

Automatische Benachrichtigungen (Alerts)

Bei den Alerts (dt.: Benachrichtigungen) zeigt die Google Analytics App auffällige Veränderungen bei den Kennzahlen, welche auch unter „Radar“ in der Web-Oberfläche zu finden sind. Sind dort eigene Benachrichtigungen angelegt, zeigt die App diese ebenfalls mit an.

Kommentar

Wie bereits anfangs erwähnt, ist die neue Google Analytics App gut dazu geeignet, von unterwegs einige wichtige Kennzahlen im Auge zu behalten. Für komplexere Analysen reicht sie allerdings nicht. Ein weiteres Manko ist es, dass nur die im mobilen Gerät eingetragenen Google-Accounts benutzt werden können. Wer also auf dem Smartphone einen anderen Google-Account nutzt, als für Google Analytics, muss im Analytics die Rechte auch für das Smartphone-Account freigeben, um mit der App auf die Daten zugreifen zu können. Dies kann nicht in jeder Situation optimal sein, zum Beispiel wenn mehrere Analytics-Accounts überwacht werden sollen – hier ist dann die Freischaltung des Smartphone-Profils in jedem GA-Account notwendig. Wer jedoch nur ein Google Analytics Account überwachen und nur über die zahlenbezogenen Metriken oder Besucherzahl in Echtzeit informiert werden möchte, sollte die kostenlose App auf jeden Fall auf seinem Android-Smartphone oder Tablet haben.